< Europäisches Glockenläuten am Internationalen Friedenstag
14.10.2018 10:08 Alter: 5 days
Kategorie: Neuigkeiten
Von: ths

Gottesdienst zur Einführung von Theresa Rinecker ins Amt der Generalsuperintendentin des Sprengels Görlitz und Verabschiedung von Martin Herche

Sonntag, 14. Oktober 2018, Beginn um 14 Uhr, Pfarrkirche St. Peter und Paul, Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz


Am Sonntag, dem 14. Oktober 2018, wird die neue Generalsuperintendentin für den Sprengel Görlitz, Theresa Rinecker, im Rahmen eines Festgottesdienstes in ihr Amt eingeführt. SIe wurde am 24. März 2018 gewählt, die Wahlperiode für das Amt der Generalsuperintendentin beträgt zehn Jahre. Rinecker hat ihren Dienst bereits am 1. Oktober diesen Jahres begonnen. Ihr Vorgänger, Martin Herche, ist in den Ruhestand getreten und wird in dem Gottesdienst in der Görlitzer Peterskirche verabschiedet. Die Predigt hält Bischof Dr. Markus Dröge.

Die 54-jährige Theresa Rinecker, geboren in Merseburg, studierte an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena evangelische Theologie und schloss dies 1989 mit dem Diplom ab. Nach dem Zweiten Theologischen Examen wurde sie 1991 ordiniert. Von 1991 bis 2007 war sie Pastorin im Gemeindepfarramt in Queienfeld/i.Grabfeld (Kirchenkreis Meiningen) und in Bad Berka (Kirchenkreis Weimar). Seit 2008 war sie Leiterin des Seelsorgeseminares der EKM, zunächst in Weimar, seit 2016 nach der Fusion zweier Seminarstandorte in Halle/S. Sie arbeitete als Lehrsupervisorin der Deutschen Gesellschaft für Pastoralpsychologie und nahm einen Predigtauftrag im Kirchenkreis Weimar wahr. Sie ist verheiratet und hat drei Töchter.

Martin Herche war von 2010 bis 2018 Generalsuperintendent des Sprengels Görlitz. 1953 in Wriezen geboren, studierte er in Berlin und in Naumburg Evangelische Theologie. Nach dem Vikariat in Freyburg/Unstrut war er Assistent an der Kirchlichen Hochschule Naumburg/Saale. Von 1983 bis 1993 versah er in Heringen/Helme den Pfarrdienst. Anschließend war Martin Herche Pfarrer in Heiligenstadt und übte zugleich das Amt des Superintendenten des Kirchenkreises Eichsfeld aus. Seit 2001 war der Theologe Propst, von 2009 bis Ende 2010 Regionalbischof des Sprengels Halle-Naumburg der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Er war zudem qua Amt unter anderem Vorsitzender des Kuratoriums der Evangelischen Kulturstiftung Görlitz, Mitglied der Brückepreisgesellschaft Görlitz und Geschäftsführer des Sorben-Wenden-Beirates der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Diese Aufgaben übernimmt nun Theresa Rinecker.

Der Sprengel Görlitz umfasst 170.427 Kirchenmitglieder. Der Generalsuperintendent ist Seelsorger der Pfarrerinnen und Pfarrer sowie der kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Er hat das Recht zur Ordination und die Verpflichtung zur Kirchenvisitation. Der Generalsuperintendent ist Mitglied der Kirchenleitung der EKBO.

Termin:
Sonntag, 14. Oktober 2018, Beginn um 14 Uhr

Ort:
Pfarrkirche St. Peter und Paul, Bei der Peterskirche 9, 02826 Görlitz

Der Gottesdienst ist öffentlich.