< Reformation und christlicher Glaube heute
18.10.2017 15:11 Alter: 5 days
Kategorie: Neuigkeiten
Von: ths

Neuer Kurs für Lektorinnen und Lektoren im Kirchenkreis

Beginn Januar 2018, Anmeldung bis zum 18.12.2017


Im Januar 2018 beginnt einer neuer Kurs für Lektorinnen und Lektoren im Kirchenkreis
Gehen Sie gerne in den Gottesdienst? Finden Sie die Worte der Bibel und von Predigten anregend, die Musik schön und die Gebete aufbauend und tröstlich? Und könnten Sie sich vorstellen, selbst vorne zu stehen und eine Andacht oder einen Gottesdienst zu leiten? Dann könnte die Ausbildung zur Lektorin bzw. zum Lektor etwas für sie sein!

Was sind Lektorinnen und Lektoren?
Sie sind Ehrenamtliche, die Gottesdienste und Andachten gestalten und so ihre Gaben aktiv in das geistliche Gemeindeleben einbringen. Manchmal geschieht das gemeinsam mit einem Pfarrer oder einer Pfarrerin, meistensin eigenen, selbständig geleiteten Gottesdiensten. Dann suchen die Lektorinnen und Lektoren die Lieder aus, formulieren Gebete und sprechen oder singen die Liturgie bis hin zum Segen. Für die Predigt werden Lesepredigten genutzt. Das sind Predigten, die von Theologinnen oder Theologen geschrieben wurden und von Lektorinnen bzw. Lektoren bearbeitet und dann im Gottesdienst vorgelesen werden.
So verwirklicht der Dienst der Lektorinnen und Lektoren den reformatorischen Grundgedanken des „Priestertums aller Getauften“ - Menschen mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen und Begabungen sagen das Evangelium, die guteNachricht von Gottes Liebe weiter.
Für diesen ehrenamtlichen Dienst braucht es kein Studium. Lektorinnen und Lektoren absolvieren aber eine Ausbildung. Die Ausbildung dauert etwa ein Jahr und befähigt dazu, Gottesdienste in unterschiedlichen Formen selbständig, sicher und gut zu leiten. In der Ausbildung werden auch neue Gottesdienstformen und Andachten eingeübt.
So wächst die Kirche von heute und morgen – eine Kirche, in der Menschen mit unterschiedlichen Ausbildungen, Erfahrungen und Fähigkeiten gemeinsam Verantwortung tragen. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind! Und das gilt auch, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob sie später als Lektorin oder Lektor tätig sein wollen, oder erst einmal nur mehr über den Gottesdienst erfahren wollen!

Die Inhalte
Der Kurs lädt zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Verständnis von Gottesdienst und Gebet ein und vermittelt dazu hilfreiche theologische Grundlagen. Er führt in die Liturgik ein und bietet das Handwerkszeug zur Gottesdienstleitung und zum Umgang mit der Lesepredigt. Sie lernen Andachten und Gottesdienste zu gestalten und zu leiten.
In einer Zeit der Umbrüche und Aufbrüche werden wir auf unterschiedliche Formate eingehen: Andachten, den agendarischen Gottesdienst und auch andere einladende Formate geistlichen Lebens. Nebenher lernen Sie unterschiedliche Formen des geistlichen Lebens der Kirche besser zu verstehen und darüber leichter Auskunft zu geben.

Die Anlage
Der Kurs geht über das ganze Jahr und verteilt sich auf 8 Sonnabende und ein Wochenende. Mit einem Sonntagsgottesdienst endet der Kurs. Diesen Gottesdienst bereiten wir an dem Sonnabend zuvor gemeinsam vor und feiern ihn festlich miteinander.
Der Kurs findet an unterschiedlichen Orten im Kirchenkreis statt. So lernen Sie verschiedene Kirchenräume und ihre Möglichkeiten kennen. Außerdem sind dadurch die Fahrtwege für alle Kursteilnehmer*innen mal länger und mal kürzer.
Die Leitung
Der Kurs wird geleitet und durchgeführt von Pfarrerin Agnes-Maria Bull, Prädikantin Franziska Fichtmüller und Superintendent Frank Schürer-Behrmann. Für einige Inhalte werden Referentinnen und Referenten dazu kommen – zum Beispiel für die Musik.

Die Termine
20. 01. 2018, 17.02., 16.-18.03., 14.04., 26.05., 16.06., 25.8. und 29.09.2018
Am 30.9. 2018 feiern wir einen gemeinsamen Gottesdienst.

Die Kursorte
Der Kurs findet an verschiedenen Orten des Kirchenkreises Oderland-Spree statt. Die Orte werden noch bekanntgegeben.
Wir werden Sie über unsere Internetseite (www.kirche-oderland-spree.de/bildung-musik/lektorenarbeit), über ihre Kirchengemeinde oder direkt per Mail (wenn Sie sich zum Kurs anmelden) alsbald darüber informieren.

Die Kosten
Kurskosten (einschließlich Unterkunft und Verpflegung am Wochenende): 150 Euro
Sie können in Ihrer Kirchengemeinde dafür einen Zuschuss beantragen.
Grundsätzlich gilt: Die Beteiligung soll nicht an den Kosten scheitern. Im Bedarfsfall wenden Sie sich bitte an Franziska Fichtmüller.

Anmeldung und Kontakt
ArbeitstelleBildung.Ehrenamt
Dr. Franziska Fichtmüller
Tel. 03361 591815
Mail. bildung.ehrenamt(at)ekkos.de

Informationsflyer