< Bericht aus dem Kirchenkreis zur Frühjahrs-Kreissynode: Es gibt Hoffnung für Dich (Jer 31,17)
24.06.2017 23:42 Alter: -61 days
Kategorie: Neuigkeiten
Von: ths

Herzliche Einladung zu den Tauffesten im Kirchenkreis am 24.Juni 2017

nachmittags in Müncheberg und Wriezen an den Stadtkirchen, am Scharmützelsee bei Diensdorf, an den Werlsee in Grünheide und an der Oder bei Frankfurt


Vorbereitungen in Frankfurt an der Oder

Altarraum in der Stadtkirche Müncheberg

Vorbereitungsteam in Diensdorf am Scharmützelsee

Die Kirchengemeinden des Kirchenkreises laden an fünf Orten der Region bei Grünheide, Bad Saarow, Müncheberg, Frankfurt/Oder und Wriezen zur Taufe im Rahmen eines besonderen Tauffestes am Sonnabend, d. 24. Juni ein.

Unter dem Motto „Leben mit Gottvertrauen“ laden wir im Rahmen des diesjährigen Reformationsjubiläums dazu ein, sich oder die eigenen Kinder in einem festlichen Gottesdienst  an diesen besonderen Orten taufen zu lassen. Dabei markiert die Taufe nach christlichem Verständnis den Beginn eines Lebens als Christ.

Die Gottesdienste im Rahmen der Tauffeste sollen durch die besonders festliche Gestaltung und das gemeinsame Erleben mit anderen für die Getauften eine Erfahrung werden, die ihnen in guter Erinnerung bleibt und für ihr Leben Kraft gibt. Dazu gehört auch , dass im Anschluss an die Gottesdienste alle an einem gemeinsamen Kaffeetrinken mit der ganzen Festgemeinde teilnehmen können, bei dem es auch Spiel- oder Bastelangebote für die Kinder gibt.

Als Einladungen wurden in den vergangenen Tagen Einladungsbriefe versendet, Flyer verteilt und Plakate gedruckt: Die Kirchengemeinden möchten mit dieser Initiative ein besonderes Angebot für Menschen machen, die grundsätzlich an der Taufe interessiert sind, bisher aber keine gute Gelegenheit dafür gefunden haben. Manchmal gehen durch Umzüge der Kontakt zur bisherigen Kirchengemeinde verloren, manchmal gibt es in Familien auch unterschiedliche Vorstellungen über den richtigen Zeitpunkt einer Taufe: Traditionell geschah sie bereits wenige Monate nach der Geburt, heute warten viele, bis das Kind die eigene Taufe bewusst erleben kann.

Dabei bietet sich der 24. Juni 2017 nicht nur wegen des Bezugs zur Reformation an, sondern auch weil der 24. Juni im traditionellen Festkalender der „Johannestag“ ist, an dem der Legende nach Johannes der Täufer geboren wurde, der später Jesus selbst taufte.

Im Kirchenkreis Oderland-Spree sind Tauffeste schon eine kleine Tradition. 2009 im Dom Fürstenwalde und 2013 im Stadtpark Erkner wurden zusammen über 60 Menschen getauft, und auch an anderen Orten wie Bad Freienwalde hat es ähnliche Initiativen gegeben.

Die Gottesdienst bei den Tauffest werden jeweils mehrere Pfarrerinnen und Pfarrer einer Region gemeinsam gestalten.
Interessierte können sich in jedem anderen Gemeindebüro oder Pfarramt melden, oder in der

Superintendentur des Evangelischen Kirchenkreises Oderland-Spree,
Telefon 0335 / 55 63 131,
info(at)ekkos.de
.

Die Kirchengemeinden laden im Reformationsjubiläumsjahr herzlich zu diesem besonderen Tag ein.

weitere Informationen finden Sie auch unter: www.2017-oderland-spree.de